CORONA-Opfer-Serie: Aufruf der Frauenbeauftragten u.vm.

Gerade wo Solidarität in der Gesellschaft gefordert ist, wird von vielen die Pandemie als Anlass genommen,
Frauen und Männer gegen einander auszuspielen, indem Frauen der größeren Opferrolle zugedichtet wird.

Wir dokumentieren die Serientäter


AUFRUF – Berlin 29.4.2020
Wann, wenn nicht jetzt!
Wann, wenn nicht jetzt, wird deutlich,
welches die Jobs sind, die das Überleben sichern und die unter Bedingungen der Corona-Pandemie als systemrelevant gelten. Es sind Kranken- und Altenpfleger*innen, Verkäufer*innen, Arzthelfer*innen, Erzieher*innen und alle, deren Arbeit in der Öffentlichkeit gar nicht wahrgenommen wird. Menschen, die in den Küchen, den Wäschereien, in der Verwaltung der Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und in den Rettungsdiensten u.a.m. arbeiten. Sie halten den Laden am Laufen und dass, obwohl sie sich tagtäglich einer erhöhten Ansteckungsgefahr aussetzen“

Der Aufruf in Gänze hier.

Bitte dieses empfehlen!
Tweet
Share