Nachrichten

Kategorie: Gendersprache

Die WELT 7.10.2020 Ein Ergebnis der Untersuchung war: Pluralformen generischer Maskulina wurden von den Probanden im Deutschen zu 97 Prozent korrekt verstanden, also geschlechtsneutral. Bei Rollenbezeichnungen wie Schüler, Zuschauer oder Bewohner waren es sogar 99 Prozent. Und die besonders umstrittenen …

Argumente gegen das Gendern, die Sie anderswo nie lesen Weiter lesen ›

VDS-Mitglieder kritisieren Anglizismen und Gendersprache Dortmund, 28. August 2020 4 106 Mitglieder des Vereins Deutsche Sprache (VDS) haben gewählt: Die Tagesschau und die heute-Nachrichten sind die „Sprachpanscher 2020″. Mit insgesamt 1 996 Stimmen (49 Prozent) belegen die Nachrichtensendungen den 1. …

Tagesschau und heute-Nachrichten sind die Sprachpanscher 2020 Weiter lesen ›

Sabine Mertens schreibt über die neue Eskalationsstufe des Neusprechs: Ein Vierteljahrhundert nach der zweiten feministischen Welle ist Sprache und ihr politisch erwünschter Gebrauch nach amerikanischem Vorbild zum schärfsten Schwert des (sehr heterogenen) Feminismus geworden. Mit seinen Genderidentitätspolitiken polarisiert er ganze …

Die neuen Eskalationsstufen des Neusprechs Weiter lesen ›

Sabine Mertens schreibt:   Ein Vierteljahrhundert nach der zweiten feministischen Welle ist Sprache und ihr politisch erwünschter Gebrauch nach amerikanischem Vorbild zum schärfsten Schwert des (sehr heterogenen) Feminismus geworden. Mit seinen Genderidentitätspolitiken polarisiert er ganze Gesellschaften und treibt deren Spaltung bei …

Neue Eskalationsstufen des Neusprechs Weiter lesen ›

von Dr. Claudia Dorchain erschienen am 27.4.2020 auf Cuncti (…) Für die Frontperson Judith Butler ist es klar, dass sich binäre Geschlechterrollen erst als patriarchales Konstrukt herausgebildet hätten und dass sich ferner männliche und weibliche Existenzen nicht biologisch-essentiell vorfänden, sondern erst …

Werden-Wollen und die Magie des Wortes: Der Feminismus der Dritten Welle als Existenzialismus und Sophistik Weiter lesen ›

Auf Cuncti wird auf ein sehr interessantes Video (jetzt in unserer Videothek) verwiesen: „Die Philosophin Dr. Claudia Dorchain analysiert die philosophischen Prämissen Judith Butlers und zeigt die Konsequenzen ihrer Position auf, vor allem die Konsequenzen der sophistischen These, dass die …

Macht Judith Butlers Feminismus überhaupt Sinn? Weiter lesen ›

FAZ vom 10.1.2019 Binnen-I, Sternchen und Co sind an den Hochschulen oft besonders verbreitet. Wie es die Unis mit der Gender-Sprache halten – ein Überblick. Die Gender-Sprache und ihre Tücken: Sternchen in Wörtern können weiterhin als Fehler angestrichen werden, das …

Dozierende für den Bürgerinnensaal Weiter lesen ›

von Tamara Wernli  in „Die Weltwoche“ vom 7.4.2020 Die unterschwellige Gereiztheit gegenüber Männern wird besonders bei Twitter sichtbar (…). Auf Twitter also schrieb neulich eine Userin: «Glaub ein wichtiger Grund warum ich den Drosten nicht heroisiere ist dass er das …

Genderstern passé Weiter lesen ›

Die Hansestadt setzt einen neuen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache in Kraft. Der Doppelpunkt sei „gut verständlich“ und besser als das „Gender*Sternchen“, erklärt Bürgermeister Jan Lindenau. Die Hansestadt Lübeck hat zum Jahreswechsel einen Leitfaden für geschlechtergerechte Sprache herausgegeben. Man wolle damit …

Lübeck führt den „Gender:Doppelpunkt“ ein Weiter lesen ›

Top
Abonnieren
Follow Me
Tweet
Kanal abonnieren
RSS