Info:Gendersprache

Hintergrundinformationen zu

GENDERSPRACHE

Wenn Sie über neue Informationen benachrichtigt werden wollen, dann abonnieren Sie doch unseren Newsletter.

Ältere und aktuelle Meldungen aus den Medien  zu Gendersprache finden Sie —> hier.

Klicken Sie bitte auf  das  +  bzw.    Zeichen, um den jeweiligen Abschnitt auf- bzw. zuzuklappen

Autoren Publikation im Web
Bär, Jochen Frauen und Sprachsystem: lexikalische und grammatische Aspekte; In: Adam, Eva und die Sprache, Beiträge zur Geschlechterforschung, Mannheim 2004,  Link
Beauvoir, Simone de Das andere Geschlecht. Sitte und Sexus der Frau, Reinbeck bei Hamburg, 6. Auflage 2006,  Link
Brühlmeier, Arthur Sprachfeminismus in der Sackgasse; In: Deutsche Sprachwelt, Ausgabe 36, 2009, Online im Internet:  Link
Dewalt, Ulrich Das „Binnen-I“ – von Frauen gemeuchelt? – In: Focus Online Dewalt, Ulrich: Kontrovers: Feministische Linguistik. – In: Bild der Wissenschaft, 16.1.2008, Online im Internet:  Link
Klein, Josef Der Mann als Prototyp des Menschen – immer noch? Empirische Studienzum generischen Maskulinum und zur feminin-maskulien Paarform, – In: Adam, Eva und die Sprache. Beiträge zur Geschlechterforschung. Mannheim 2004, S.292-307,  Link
Klimmt, Christoph; Pompetzki, Verena; Blake, Christoph Geschlechterrepräsentation in Nachrichtentexten: Der Einfluss von geschlechterbezogenen Sprachformen und Fallbeispielen auf den gedanklichen Einbezug von Frauen und die Beratung der Beitragsqualität. – In: Medien & Kommunikationswissenschaft, 56. Jahrgang, Heft 1, Hamburg 2008, Se. 3-20,  Link
Kubelik, Tomas Genug gegendert! Eine Kritik der feministischen Sprache, Erstausgabe 2013, Vormat Verlagsgruppe, ISBN: 9783954862511,  Link
Leiss, Elisabeth Genus und Sexus. Kritische Anmerkungen zur Sexualisierung von Grammatik. In: Linguistische Berichte 152 (1994) (Wiederabdruck in: Siegburg, Heinz (Hg.): Sprache – Genus / Sexus. Frankfurt am Main, 1997, S. 322-345,  Link
Lorenz, Dagmar Die neue Frauensprache. Über die sprachliche Apartheid der Geschlechter – In: Muttersprache. Zeitschrift zur Pfege und Erforschung der deutschen Sprache, Heft 3, 1991, S. 272-277,  n/v
Pusch, Luise F. Das Deutsche als Männersprache, 1991, Suhrkamp Verlag, ISBN 978-3-518-38415-2 Link
Pusch, Luise F.: Alle Menschen werden Schwestern, Feministische Sprachkritik, 1990, Edition Suhrkamp, ISBN: 978-3-518-11565-7,  Link
Schneider, Wolf Deutsch für junge Profis, Wie man gut und lebendig schreibt, 11. Auflage 2019, Rowohlt Taschenbuch Verlag ,  Link
Schneider, Wolf Deutsch für Leben. Was die Schule zu lehren vergaß, Reinbek bei Hamburg, 1995,  Link
Schneider, Wolf Wörter machen Leute. Magie und Macht der Sprache, München, 16. Auflage 2011,  Link
Stahlberg, Dagmar; Sczesny, Sabine Effekte des generischen Maskulinums und alternativer Sprachformen auf den gedanklichen Einbezug von Frauen. – In: Psychologische Rundschau, 52 (3), 2001, S. 131-140 n/v
Tömmel-Plötz, Senta Frauensprache der Veränderung, 1982, Fischer Taschenbuch Verlag GmbH, ISBN 3-596-23725-4,  Link
Zastrow, Volker „Gender Mainstreaming“ Politische Geschlechtsumwandlung,. – In: Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 20.6.206,  Link
Austin, John Langshaw Zur Theorie der Sprechakte (How to do things with Worth), Deutsche Bearbeitung: von Savigny, Elke, 1985, Reclam, ISBN 3-15-009396-1 Link
Searle, John R Sprechakte, Ein sprachphilosophischer Essay, 1986, Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, ISBN 3-518-28058-9 Link
Wittgenstein, Ludwig Philosophische Untersuchungen, Kritisch-genetische Edition, Hrsg: Schulte, Joachim, 2001, Verlag Suhrkamp, ISBN-13: 9783518223727 Link

 

BLOGS

Eine Auswahl von Beiträgen zu „Gendersprache“ auf Webseiten:

VIDEO-Kanäle

GENDERWELTEN Youtube-Kanal

 

ZEIT 5.4.1996 Glosse: Die Sprache wechselt ihr Geschlecht Link
WELT Argumente gegen das Gendern, die Sie anderswo nie lesen Link
Süddeutsche Tief in der Sprache lebt die alte Geschlechterordnung fort Link
FAZ Wie die Genderforschung Gewalt verharmlost Link
FAZ Gender Studies – warum tut ihr euch das an? Link
Tagesspiegel Gerechtigkeit oder Unsinn? : Die Debatte um geschlechtsneutrale Sprache ist noch nicht entschieden Link
Focus Kretschmann klagt über „Tugendterror“: Gender-Zoff spaltet Baden-Württembergs Grüne Link
WELT „Natürlich nicht verboten, ,Damen und Herren‘ zu sagen“ Link
HH Morgenpost Experten lehnen Gendersternchen ab Link
NZZ Wer fragt, gewinnt: Auswege aus endlosen Gender-Diskussionen Link
VDS e.V. VDS-Mitglieder kritisieren Anglizismen und Gendersprache Link

 

  • Agens e.V. hat zum Thema als erster einen Aufruf in 2019 gestartet. 
  • Der Verein deutsche Sprache hat darauf hin auch in 2019 einen Aufruf gestartet.